Meine ethische Haltung

Verschwiegenheit, fachliche Kompetenz und Verantwortung sind Teil meiner Berufsverpflichtung und Grundvoraussetzung jedes therapeutischen Berufes. Darüber hinaus ist es mir wichtig, meine persönliche ethische Haltung darzulegen.

• Ich achte und respektiere meine Klienten unabhängig von Herkunft, Rasse, Geschlecht, Kultur, Lebensform, religiöser oder politischer Überzeugung, sexueller Identität, Bildung, Entwicklung, Stellung und sozialer Zugehörigkeit.
• Ich fühle mich den Menschen die sich mir anvertrauen verpflichtet, und anerkenne ihre Autonomie, Kompetenz und Würde, sowie ihr Recht auf Selbstbestimmung.
• Ich arbeite unabhängig, selbständig und ungebunden von politischen und kirchlichen Institutionen.
• Ich stehe zu meinem politischen, religiösen und spirituellen Hintergrund, bin jedoch keiner Institution oder Geheimgesellschaft verpflichtet oder zugehörig.
• Ich trage Sorge, durch meine Arbeit keine wie auch immer geartete Abhängigkeit von oder zu meinen Klienten entstehen zu lassen.
• Ich bin mir meiner beruflichen Möglichkeiten und Grenzen bewusst.
• Ich nehme meine Verschwiegenheitspflicht ernst.
• Ich bin mir der Verantwortung für mein Tun und Lassen bewusst, und handle danach. Stete Weiterbildung, Supervision und Pflege meiner eigenen Befindlichkeit, sind Teil dieser Verantwortung.