top of page

Craniosacral-Therapie – Behandlungsablauf

In ruhiger und entspannter Atmosphäre können Sie regenerieren. Die Gedanken haben Pause, der Kopf darf leer werden, der Körper entspannen.

 

"Aus der Mitte des Herzens lauschen" >Hugh Milne<

In der craniosacralen Therapie richtet sich die Aufmerksamkeit, ebenso wie in der Osteopathie auf das gesamte Körpersystem, und nicht allein auf ein bestimmtes Symptom.

Craniosacral Therapie wirkt entspannend auf das gesamte Nervensystem.

 

Berührt sein

 

Stille, Zeit, gezielte achtsame Berührung - in der Sicherheit des geschützten Raums - sowie feinste Bewegung der Körperstrukturen, ermöglichen einen Zustand von entspannter Eigenwahrnehmung. Durch den Kontakt mit dem eigenen Körperempfinden werden Sie sich verbundener mit sich selbst fühlen. Es ist möglich Belastendes spontan zu erkennen, oder was es braucht, um das eigene Gleichgewicht und den Platz im Leben wieder zu finden.

Am Ende der Stunde mögen Sie sich fühen wie nach erholsamem Schlaf. Auch das Gefühl aufrechter oder größer zu sein ist nicht ungewöhnlich.

 

Raum nehmen

  • Der Kopf wird ruhig und die Augen entspannen. 

  • Der Nacken richtet sich auf und die Schultern sinken nach unten.

  • Der Brustkorb weitet sich und lässt alle Luft in die Lungen strömen, die das Leben braucht.

  • Die Kehle darf sich öffnen, damit sich das Lachen entfalten kann.

  • Die Wirbelsäule streckt sich und macht den Bandscheiben Platz.

  • Das Becken wird weit und lässt den Bauch entspannen.

  • Die Beine werden lang, und die Füße erkennen den nächsten Schritt.

Oft suchen wir nach Lösungen und Antworten vergeblich im Außen bis wir bemerken, dass sie in unserem Inneren bereits seit Langem vorhanden sind. Und wir stellen verwundert fest wie klar und mitunter einfach sie sind.

>> Craniosacral-Therapie

>> Craniosacral-Therapie Symptome

bottom of page